Vertretungsplan

 

Schliessfach mieten

In diesem  Schuljahr 2017/18 wagten wir erstmalig das Projekt Handball in der Projektwoche, da in diesem Zeitraum ohnehin die Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ der WK III und WK II stattfinden.
Nachdem sich unsere drei Schülermannschaften  mit ihren Siegen im Kreisfinale (November 2017) in unserer Turnhalle dafür qualifiziert hatten, reifte der Gedanke zur Vorbereitung und Durchführung dieser Handballwoche. Angeleitet von SuS der Jgst. 11 (Kathrin A., Pia D., Anna M. und Egor V.) sollten mit teambildenden Maßnahmen, Übungen zur Vervollkommnung der Technik und Taktik, verschiedenen Spielformen und Videoanalysen die Qualifikationen zum Landesfinale erreicht werden.


Da es bereits am ersten Tag der Projektwoche  für die WK III (7.-9. Klasse  Jungen und Mädchen) zum Regionalfinale nach Brandenburg ging, waren in den vorangegangenen Wochen bereits die AG- Stunden am Mittwoch zu Trainingseinheiten genutzt worden.
Dies zahlte sich v.a. für die Jungen aus, welche sich ein wenig überraschend mit zwei überzeugenden Spielen für das Landesfinale in Cottbus  am 13. März 2018 qualifizieren konnten. Eine „bunte“ Mischung von Vereinsspieler aus Dahlewitz, Rangsdorf, Schöneiche und Wünsdorf wurden von Mariano K. und Egor V. zu einem erfolgreichen Team geformt.
Der noch jungen Mädchenmannschaft (Jahrgang 2004/05) dieser Altersklasse  (2003-2006) gelang die direkte Qualifikation für das Landesfinale am 21.2.2018 in Rangsdorf nicht, da sie zwar Bad Belzig souverän besiegen  konnten, doch eine Niederlage gegen Brandenburg hinnehmen mussten. Mit Platz 2. im Regionalfinale ist nur über eine Heimrechtregelung die Teilnahme unserer Mädchen am Landesfinale möglich.
Am Dienstag und Mittwoch konnten dann in der Turnhalle und Hörsaal Technik und Taktik geschult werden, so dass die älteren Mädchen trotz verletzungsbedingten Ausfällen gut vorbereitet zum Regionalfinale nach Bad Belzig fahren konnten, zumal mit den Jungen und Mädchen der WK III eine stimmgewaltige Fangemeinde mitkam.
Auch dieser Ausflug  gestaltete sich erfolgreich mit drei Siegen in drei Spielen gegen  die Mannschaften der Gymnasien Bad Belzig, Brandenburg und Stahnsdorf.
Damit war die Qualifikation für das Landesfinale der WK II am 28.02.2018 in Elsterwerda perfekt.
Das Training geht in den nächsten Wochen weiter, um auch im Landesfinale erfolgreich ab zu schneiden.
So wird das Projekt Handball auch weiterhin Zukunft an unserem Gymnasium haben.