Previous Next

Geschichte Exkursion ins Jüdische Museum Berlin
Das Jüdische Museum, ein ehrwürdiges Andenken an die deutsch-jüdische Geschichte, ist am 21.06.22 vom Geschichtskurs 11 mit Frau Leppin besucht worden. Dabei sind die Schüler*innen in einem Workshop in die Familiengeschichten jüdischer Personen und deren Schicksale, welche sie durch das NS-Regime ereilt haben, eingetaucht. In Gruppen wurden diese besonderen und auch tragischen Geschichten anhand von Originaldokumenten und Familienfotos erschlossen. Zum Ende des Workshops wurde dann von jeder Gruppe anhand eines Originaldokuments die Geschichte der von ihnen behandelten Familie/ Person vor allen vorgestellt. Normalerweise hätte man im Anschluss an den Workshop noch ein Gespräch mit einem Zeitzeugen geführt, welches aber aufgrund der Corona-Zeit leider ausfallen musste. Jedoch wurde aus früheren Gesprächen ein Buch zusammengestellt, welches wir uns für Zuhause mitnehmen konnten, um wenigsten ein bisschen in andere Geschichten einzutauchen. Es war eine sehr tolle Erfahrung, die das, was im Unterricht behandelt wurde, noch einmal viel realer wirken ließ. Auch die Leiter*innen des Workshops waren sehr nett und sympathisch. Es ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Falls Sie/Ihr Interesse an einem Besuch des jüdischen Museums habt, könnt ihr jederzeit eine Email an dieses senden und dann dort selbstständig im Archiv forschen. Emelie Lentz und Sophie Iwers, Geschichte GK 04 

Previous Next

Kursfahrt 11 nach Avignon

„Sur le pont d‘Avignon!” – So heißt das bekannte Kinderlied von der Brücke in Avignon, auf der man tanzen soll – und genau das haben wir getan! Der Französischkurs 11 konnte diese Brücke, viele andere Sehenswürdigkeiten und den Charme von Südfrankreich hautnah miterleben, denn vom 12.05.-17.05.2022 waren wir mit unserer ehemaligen Französischlehrerin Frau Thraen in Avignon. 

Previous Next

Ninja Warrior im Sportunterricht 

Im Rahmen des Sportunterrichts der 11. Klasse sind die Schüler des Fitnesskurses am 10.03.2022 in die Ninja Hall Berlin gefahren. Die Halle ähnelt den Parkours aus der Fernsehsendung „Ninja Warrior". Die abwechslungsreiche Unterrichtseinheit wurde von den Schülern selbst vorbereitet. Dabei haben sich die Schüler an den verschiedenen Hindernissen durchgehangelt und sind an ihre Grenzen gekommen. Um den Parkour bewältigen zu können gab es eine muskelspezifische Erwärmung sowie ein angemessenes Cool Down nach Abschluss der Sporteinheit. Währen der Sporteinheit probierten die Schüler sich aus und es fand ein Turnier nach den Ninja Warrior Regeln statt. Bei diesem Ausflug konnten die Schüler nicht nur ihre Stärken, sondern vor allem ihre Schwächen entdecken, da ihre Muskeln in besonderen Maßen beansprucht wurden. Hier wurde den Schüler die Möglichkeit geboten abseits des normalen Sportunterrichts sportlich tätig zu werden.

Zeitzeugenworkshop –„Mein Leben im Gartenzwergstaat DDR“

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts der 12. Klasse fand am 17.03.2022 ein Zeitzeugengespräch statt. Die organisierende Schülergruppe hatte im Vorfeld Michael Brack vom Zeitzeugenbüro Hohenschönhausen engagiert und in unsere Schule eingeladen. 

Previous Next

Aktuell sind es vor allem die "fridays for future"-Demonstrationen von Schüler*innen weltweit, aber auch die selbst bei uns zunehmend spürbaren Folgen des Klimawandels, die das Thema Klimaschutz auf die politische Tagesordnung bringen. Damit verbunden ist eine öffentliche Kontroverse, die zwischen Negierung ("Es ist alles nur Wetter") und lautstarken Protesten gegen die globale Wirtschaftspolitik. Die Projekttage greifen diese Thematiken auf und bieten den Schüler*innen Gelegenheit, die aktuelle Klimapolitik auf der europäischen und lokalen Ebene zu hinterfragen und die Entscheidungsprozesse in der EU nachzuvollziehen.

Der erste Projekttag vermittelt den Schüler*innen über Workshops Grundlagen zum Thema Klimawandel sowie den Institutionen und dem Gesetzgebungsverfahren der Europäischen Union.

Am zweiten Projekttag wenden die Schüler*innen in Form eines Planspiels die erarbeiteten Kenntnisse praktisch an und verhandeln als Mitglieder des Europäischen Parlaments, als Minister*innen im Rat der Europäischen Union über die Zukunft der europäischen Klimapolitik.

Nach über 3 Semestern Arbeit veröffentlicht der Seminarkurs Sport die Ergebnisse. Ziel war es,  individuelle Interessen an Sport mit der akademischen Herangehensweise an Themen zu verbinden. Dabei wurden keine Grenzen gezogen, wie man am Beispiel der "Reise zum Nordkap" sehen kann. Über die Recherche, welche Literatur es überhaupt zu diesen Themen gibt, das Anfertigen eines Exposés zur Projektplanung und die Dokumentation der Zwischenergebnisse der Projektarbeit, stehen nun hier die finalen Produkte zur Ansicht bereit.

Über die Links zu thematischen Websites oder die Social-Media-Channels gelangt Ihr direkt zu den einzelnen Teams, die Euch bei Interesse gerne erklären, wie die Arbeit im Seminarkurs Sport war und was dabei herausgekommen ist. 

3,3 Millionen  Latein-Vokabeln in 21 Tagen

Gk Lat 11 gewinnt Navigium-Latein-Challenge

Wir nutzen an unserer Schule seit 2017 die NavigiumApp für unsere Lateinkurse. Jede Schülerin und jeder Schüler kann damit individuell, zu jeder Zeit und an jedem Ort Vokabeln lernen, Grammatik üben oder Wörter nachschlagen. Als es nun Anfang Januar hieß, dass ein Wettbewerb bevorstünde, haben sich schließlich drei Lateinkurse angemeldet: 

Latein9 (TeamohneNamen)

Latein10 (Felices Fontanei)

Latein11 (grex lapisfrangricis)

Previous Next

Unterricht mal anders – eine Zukunftswerkstatt zur Europäischen Union 

Am Montag den 10. Januar trafen wir uns, die Politikkurse der Jahrgangsstufe 11, in der Aula unserer Schule um uns, moderiert durch Referenten der Deutschen Gesellschaft e.V., Gedanken über die Zukunft Europas zu machen. 

Die Zukunftswerkstatt lief in drei Phasen ab: die Kritik, die Utopie und die Realisierung. 

Dies ist eine Auswahl der diesjährigen Kostüme unseres Musicals.

Dieses Jahr findet unser Musical als Kinoprogramm auf dem Schulgelände des Fontane-Gymnasiums Rangsdorf statt. Die Dreharbeiten sind vom 14. bis 22. Januar 2022. Also setzt eure Cowboyhüte auf! Das Fontane-Musiktheater präsentiert dieses Jahr das Musical „Footloose“ aus dem Jahre 1998. 

Preisträger der Mathematikolympiade 
 
Am 10.11.2021 haben 15 Schülerinnen und Schüler unserer Schule an der Regionalrunde der diesjährigen Mathematikolympiade teilgenommen.
Wir bedanken uns bei allen für die Vertretung unseres Gymnasiums bei diesem anspruchsvollen Mathematikwettbewerb und hoffen auch im nächsten Jahr mindestens genauso viele SchülerInnen für die Teilnahme begeistern zu können.

Planspiel „Laden oder tanken?“

Im Rahmen des Politikunterrichts fand vom 14.12.21 bis zum 16.12.21 ein Planspiel zur Durchführung eines Gesetzgebungsverfahrens statt. 

Die verschiedenen Klassen der 10. Jahrgangsstufe wurde nun vor die Frage gestellt: „Laden oder tanken?“.

 

Maison d’Izieu trotz Corona 

Unser Französisch-Seminarkurs des 12. Jahrgangs beschäftigt sich mit der Situation Frankreichs nach der Besetzung durch die deutschen Truppen im zweiten Weltkrieg und – konkret – mit dem Schicksal der Kinder von Izieu. Am 6. April 1944 wurden 44 jüdische Kinder und ihre Erzieher, die zu dieser Zeit in einem Waisenhaus in der Nähe von Lyon versteckt worden waren, auf Befehl von Klaus Barbie, dem Leiter der Lyoner Gestapo, („Der Schlächter von Lyon“) festgenommen und nach Auschwitz deportiert, wo sie kurz nach ihrer Ankunft vergast wurden. Eigentlich hatten wir eine Kursfahrt nach Frankreich geplant, um die „Museumsgedenkstätte für die Kinder von Izieu“ zu besuchen und uns dort auf eine intensive Art mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Im Rahmen des Englischunterrichtes der Klasse 10c des Fontane Gymnasiums Rangsdorf haben alle SuS der Klasse ein „opinion piece“ zum Thema ihrer Wahl entworfen. Als Stärkung des Klassenzusammenhalts, wurde die Klasse in mehrere Gruppen geteilt, welche jeweils verschiedene Aufgaben hatten. Ein Teil beschäftigte sich mit dem überarbeiten der vielfältig, verfassten Texten, der andere mit dem Design und Layout des Magazins und ein weiterer mit der Bereitstellung des digitalen Endproduktes. Entstanden ist ein abwechslungsreiches, interessantes Resultat welche jede Altersklasse anspricht.

Hier der Link

Wir können mit einigem Stolz verkünden, dass wir eine Zertifizierung wiedererlangt haben, die uns bescheinigt, hervorragend zu sein, wenn es um die Studien- und Berufsorientierung unserer SuS geht. Die immensen Anstrenungen unseres Gymnasiums, Orientierung  für die richtige Auswahl der späteren Laufbahn zu bieten, ist tatsächlich ein Gütesiegel für jede Schule.

Liebe Lehrer/- innen, liebe Eltern und liebe SuS, 

wir möchten Ihnen hiermit die erste eigene Schulkollektion des Fontane-Gymnasiums Rangsdorf vorstellen. Unser Ziel ist es, die Schule weiter zusammenwachsen zu lassen und ein noch stärkeres Gemeinschaftsgefühl zu erzeugen.

Liebe Sportler:innen, SNOWEX.BIKE sucht für das Jahr 2022 wieder sportbegeisterte junge Menschen, die abseits der klassischen Sportarten Lust an Bewegung in der Natur haben. SuS aus den jetzigen Klassen 9-11

Kinobesuch „Fabian oder der Gang vor die Hunde“ 

Am 23.09.2021 besuchten die elften und zwölften Klassen die Filmaufführung „Fabian oder der Gang vor die Hunde“, frei nach dem gesellschaftskritischen Roman von Erich Kästner, im Odeon-Kino Berlin. 

Der Film spielt 1931 im Berlin der Weimarer Republik zur Zeit der Weltwirtschaftskrise und beleuchtet das Individuum in den Wirren der Gesellschaft.